Verwaltung von RDP, SSH, VNC und weiteren Logins mit mRemoteNG

  • Herzlich Willkommen bei meiner heutigen Ausgabe von Tool-Time (siehe auch Password Swordfish). ;-)

    Gestressten Administratoren größerer Serverfarmen möchte ich hiermit das kostenlose Programm "mRemote" nahelegen. Es handelt sich dabei um einen Aufsatz für verschiedene Protokolle (RDP, SSH2, VNC, Telnet, ICA, HTTP(S), Rlogin, RAW) für den Fernzugriff über eine Netzwerkverbindung. Der Clou, es ist möglich die Logins sowohl für Windows, Linux und andere Server bzw. sogar Programme (z.B. via ICA, d.h. für Citrix) zentral vorzuhalten und mehrere parallel in Tabs/Registerkarten darzustellen. Man hinterlegt einmalig seine Logindaten, welche verschlüsselt in einer XML-Datei abgespeichert werden und nach einem Doppelklick auf einen entsprechenden Eintrag in der Auswahlliste wird man kompfortabel am gewünschten Ziel angemeldet und befindet sich ohne weitere Mühe direkt auf dem Remotedesktop. Vertipper gehören von nun an der Vergangenheit an.

    Mit diesem Programm bekommt man ein mächtiges Tool, welches sich absolut nicht vor kostenpflichtigen Alternativen verstecken muss. Mit der Installation des Microsoft .NET Framework in Version 2.0, Remote Terminal Service Client 6.0, Putty und ICA Client sind jedoch vorweg noch einige Voraussetzungen zu erfüllen, bevor das Tool ordnungsgemäß genutzt werden kann.

    Bei der Verwendung ist mir einzig ein Manko bei der Verwaltung von Windows 2000 Betriebsystemen aufgefallen. Hierbei funktioniert die Übergabe des Passworts via aktuellem RDP Client nicht. Dies liegt meines Wissens nach jedoch nicht an mRemoteNG, sondern an Microsoft und dem auslaufenden Support für Windows 2000 ("Hut abnehm": Rest in Peace).
    Quelle: mremoteng.org

    2.813 mal gelesen