ÆON – Ein dreckiges Ende

  • Originaleintrag vom 27.10.2006:

    Normalerweise enden Geschichten mit einem Happy End. Mein Austritt (siehe dazu vorhergehenden Artikel) aus ÆON leider nicht.
    Der Actionreiche Teil der Geschichte sollte erst noch kommen. Am Abend meines Austritt wurde ich erst einmal im ICQ angesprochen, ich möge doch die Adminzugänge (Vollzugriff) für den Counterstrike: Source Server übergeben.

    Hierzu ein kleiner Abriß:
    "Seit einem Jahr habe ich einen Vertrag mit dem Provider Server4you über die Bereitstellung eines dedizierten Servers für Counterstrike Source Spiele. Diesen Vertrag habe ich in Einvernehmen mit der Clanleitung von ÆON geschlossen. Vor zwei Monaten habe ich den Server ebenfalls im Einvernehmen mit der Clanleitung gekündigt, da wir uns einig waren, dass der Server nicht mehr benötigt wird. Die Kündigung wurde angenommen und der Vertrag endet nach seiner einjährigen Laufzeit im Dezember. Vertragspartner in diesem Vertrag sind meine Wenigkeit und Server4you. Das Geld wurde bis September vom Clankonto abgebucht."

    Ich musste mich der Forderung verweigern, den Vollzugriff auf den Server zu gestatten, da ich als Vertragspartner für eventuelle Fehler und Schäden haften würde, die durch Dritte entstehen. Davon abgesehen räumte ich jedoch meinem Ex-Clan die weitere Nutzung als Counterstrike:Source Server über einen Zugang mit eingeschränkten Rechten ein. Dies stieß bei der Clanleitung auf Unverständnis. Ich ließ mich auf ein Treffen via Teamspeak (Kommunikation über Headset) ein. Im Teamspeak musste ich mir vom Clanleiter K. zuerst einmal Drohungen („Ich komme bei dir zuhause vorbei“ usw.) und Beleidigungen (Querulant, Affe, Quertreiber, Stinker usw.) anhören. Als Alternative schlug ich vor, den Vertrag bei Server4you auf ein Mitglied des Clans zu übertragen. Somit würde die Clanleitung das bekommen, was sie von mir verlangte und ich hätte meine Ruhe.

    Gleich am nächsten Tag landete ein Fax bei Server4you mit der Bitte um Vertragsumschreibung. Im Vorfeld hatte ich per Email abgeklärt, was hierfür alles vom Provider benötigt wurde. Leider ging dies nicht so schnell wie ich mir dachte. Ich hielt währenddessen die Clanleitung über den Stand der Dinge auf dem laufenden, musste mir aber trotzdem ständig Mails meines Ex-Clans durchlesen, in denen mir gedroht wurde die Bezahlung des Servers einzustellen, wenn ich nicht endlich den Vollzugriff auf den Server erlaube. Dies wurde mir gedroht obwohl ich bereits zu Beginn der Auseinandersetzung die Nutzung des Servers als Gaming-Server für CS:S freigestellt und ermöglicht hatte.

    Nachdem ich erneut eine Frist und Drohung von meinem Ex-Clan erhalten hatte, fasste ich meinen Standpunkt in einer Email zusammen und schickte diese an den gesamten Clan, zusammen mit Belegen für meine Argumente und bisherigen Schritte eine Lösung zu erreichen:


    Hi M.,
    anbei möchte ich kurz Stellung zu deinen Anschuldigungen und Forderungen nehmen. Da Ihr mir, meiner Meinung nach, eine (um es freundlich auszudrücken) ungerechte Forderung im Namen der gesamten ÆON Spielgemeinschaft zugestellt habt und ich ja auch im Clanforum/Teamspeak (dank Benutzerlöschung) keine Möglichkeit mehr habe auf vergangene und zukünftige Anschuldigungen, Behauptungen und Unwahrheiten zu antworten, setze ich in meinem Antwortschreiben mal alle Member des Clans über meine Beweggründe in Kenntnis. Zur allgemeinen Information, habe ich deine aktuelle Mail beigefügt (im unteren Teil dieser Email).
    Thema “Zugriff auf den Server”:

    Du hast doch bereits Server-Zugang über den Benutzer spiele (Password: [entfernt]). Damit kannst du bzw. D. (J.) als mein Stellvertreter, die CS:S Server vollständig per SSH steuern. Die Serverscripte und Konfigurationen stehen dir somit vollständig zur Verfügung. Ein grundlegender Zugriff ist also gewährleistet und wurde nie von mir verweigert.
    Warum gibts jetzt noch kein “root” Passwort?”

    Das root Passwort kann ich dir, wie auch schon im TS erörtert, erst geben, sobald der Vertrag durch Server4you umgeschrieben ist. Das ist nicht, wie von dir behauptet, eine Verzögerungstaktik, sondern hat rechtliche Gründe !!! (siehe weiter unten)
    Begründung:
    Da ich den Vertrag über den Server abgeschlossen habe, bin ich der Mieter und Vertragspartner von Server4you, auch wenn die Bezahlung über das Clankonto läuft (Beispiel: Wenn du ein Auto kaufst und du stehst im Vertrag und deine Mutter bezahlt das Auto, gehört das Auto dir und nicht deiner Mutter). Dies bedeutet, ich bin für den sicheren Betrieb des Servers verantwortlich und hafte für eventuelle Rechtsverstöße durch mich, oder Dritte, die eventuell Zugang zu meinem Server erhalten und sich rechtswidrig verhalten (Beispiel-Fortsetzung: Wenn du mit deinem gekauften Auto einen Unfall baust, kommen die Kosten und der Ärger [Strafverfahren, Bußgeld] auf dich zu und nicht auf deine Mutter).
    AGBs von Server4you:
    Wie sich das Rechtsverhältnis auswirkt kannst du den AGBs von Server4you entnehmen, ich habe zwei Passagen mal zum besseren Verständnis hier eingestellt:
    § 2 Leistungen des Providers
    (…) Der Kunde verpflichtet sich, das Passwort streng geheim zu halten und den Provider unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist.

    Sofern der Kunde seine Seiten selbst erstellt oder von Dritten erstellen lässt, ist er für den Inhalt seiner Seiten allein verantwortlich. (Wichtig!! Anm. von mir) Er stellt die Providerin im Innenverhältnis von etwaigen Ansprüchen Dritter, die auf inhaltlichen Mängeln des Angebots beruhen, frei.

    § 6 Freistellung

    Der Kunde verpflichtet sich, der Providerin im Innenverhältnis von allen etwaigen Ansprüchen Dritter freizustellen, die (Wichtig!! Anm. von mir) auf rechtswidrigen Handlungen des Kunden oder inhaltlichen Fehlern der von diesem zur Verfügung gestellten Informationen beruhen. Dies gilt insbesondere für Urheber-, Datenschutz- und Wettbewerbsrechtsverletzungen.
    Quelle: AGB Dedicated Server und vServer – Server4You
    Thema “Wartespielchen”

    Wie ich dir in unserem vergangenen EMailverkehr mitteilte, habe ich am 07.09.2006 die Vertragsumstellung angestoßen. Mir wurde von Server4you am 08.09.2006 via durch mich eröffnetes Supportticket der Eingang der dafür notwendigen Unterlagen bestätigt. Auf meine Rückfragen vom 13.09.2006 bekam ich von Server4you keine Antwort. Ich habe dir dies sowie den Hinweis, dass ich mich bei dir melde sobald der Vorgang abgeschlossen ist, per Email mitgeteilt. Ich habe mich im Anschluss daran am 15.09.2006 und am 19.09.2006 bei Server4you nach dem Stand der Dinge erkundigt und am 21.09.2006 ein neues Supportticket eröffnet und mich erneut nach dem Stand der Dinge erkundigt. Hierauf habe ich die Mitteilung erhalten, dass die Umstellung noch etwas dauern und ich mich in Geduld üben solle. Um das ganze zu belegen, habe ich Screenshots (s4y_ticket1_1v3.jpg, s4y_ticket1_2v3.jpg, s4y_ticket1_3v3.jpg, s4y_ticket2_1v2.jpg, s4y_ticket2_2v2.jpg) über meine Korrespondenz mit Server4you beigefügt. Die Korrespondenz erfolgt schriftlich, damit ich etwas in der Hand habe und weil ich nicht gewillt bin, die telefonische Supporthotline für 1,86 / Min anzurufen, um mir eben genau das, was ich an schriftlichen Informationen erhalten habe, gesagt zu bekommen.
    Thema: Übertraffic

    Und nochmal, der Servernutzung spricht doch gar nichts entgegen (siehe “Zugriff auf den Server”)! Zum Traffic: Der Server hat ein kostenloses Volumen von 2.000 Gigabyte (GB). Im Monat September sind bislang insgesamt 0,2 Gigabyte (GB) angefallen. Das höchste, jemals erreichte, waren 24 Gigabyte (GB) im Zeitraum März/April 2006. Ich habe dir einmal die Monatsstatistik seit Vertragsbeginn bis heute als Screenshot (traffic.jpg) beigelegt.
    Fazit:

    Da du ja in deiner Haupttätigkeit bei ÆON seit jeher Serveradministrator bist, solltest du dir eigentlich über diese Rechtsfragen und Problemstellungen im Klaren sein. Ich meine mich zu entsinnen, dass du selbst als Vertragspartner der anderen ÆON Server (TO, TO-Monster) die Administrator(Vollzugiff)-Zugänge dem Clan, d.h anderen Personen aus oben genannten Gründen, NIE zugänglich gemacht hast. Warum du dies nun aber von mir einforderst, obwohl du genau weißt, dass dies von mir unverantwortlich wäre, kann ich nicht nachvollziehen.
    Weiteres Vorgehen:

    Ich bitte dich also abzuwarten, bis mich Server4you darüber in Kenntnis setzt, dass die Serverumschreibung erfolgt ist. Ich werde dich darüber, wie schon in der Vergangenheit klar gestellt habe, sofort informieren und alle Daten zukommen lassen.
    Solltest du trotz meiner Ausführungen der Meinung sein, eine Einstellung der Zahlung sei gerechtfertigt, dann müsste ich das wohl hinnehmen. Jedoch: Habe ich dir meine Gründe erneut geschildert, bin bei Server4you an der ganzen Sache dran, mehr als diesen Beitrag kann ich nicht leisten, das hat, wie meine Ausführungen hoffentlich endlich klarstellen, nichts mit mutwilliger Verzögerung zu tun!
    Christian
    Anlagen:
    Screenshots Server4you Support Tickets 1 und 2
    Screenshot Monatsstatistik Traffic seit Vertragsbeginn
    (Anm. d. Autors, auf eine Veröffentlichung der Screenshots wurde im Zuge der Artikellänge/Übersicht verzichtet.)
    Hier sei zu erwähnen, dass ich auf meine Erläuterungen NIE eine eingehende Antwort erhielt.
    Doch dies stellte nicht das größte Ärgernis für mich dar. Den Server4you hatte mittlerweile seine Meinung geändert und teilte mir mit, dass eine Vertragsumschreibung nicht möglich sei.
    Ich teilte dies der Clanleitung mit und schlug gleichzeitig eine Alternative zur Vertragsumschreibung vor:
    Hallo M.,
    so wie es aussieht, verweigert Server4you die Umschreibung des Vertrags. Begründet wird mir dies dadurch, dass so etwas bislang bei deren Verträgen nicht vorgesehen war. Die entsprechende Korrespondenz mit Server4you habe ich dir beigefügt.
    Es ist mir also leider nicht möglich dir den Vertrag zu übertragen und den Vollzugriff zu übergeben.
    Alternativ-Vorschlag:
    Ich schlage dir vor, dass du bis zum Ablauf des Vertrags mit dem spiele-benutzerkonto die cs:s server verwaltest und steuerst. Dies ist mit Hilfe des spiele-Benutzers (Anm. d. Autors, Benutzerangaben zur Sicherheit geändert) vollständig und problemlos möglich. Ich werde mich in der verbleibenden Zeit darum kümmern den Server technisch zu betreuen.
    (…)
    Daraufhin erhielt ich folgende Mitteilung:

    (…)

    dein Vorschlag das wir den Server voll bezahlen und nur einen UserAccount bekommen ist hiermit als schlechter Witz abgelehnt.

    Letzmalige Aufforderung alle Passworte (rootserver, WI, Forum?) bis Dienstag, 03.10.06, um 23:59:59 Uhr an G. oder mich zu übergeben.
    Sollten die Passworte nicht eintreffen geht Mittwoch morgen das angehängte pdf an s4y, dann ist ab diesem Zeitpunkt ÆON völlig getrennt vom Rootserver.

    (…)


    In Erwiderung darauf schrieb ich am Tag der deutschen Einheit zurück:

    Hallo T.,
    Hallo K.,
    Hallo M.,

    wie es scheint, versteht M. die Zusammenhänge nicht, oder will sie nicht verstehen, die mich daran hindern das Rootpasswort herauszugeben, solange der Vertrag auf mich läuft. Mir einen reinzuwürgen, weil ich den Clan verlassen habe und der Clanleitung kritisch gegenüber gestanden habe ist für mich kein nachvollziehbare Begründung für diese Behandlung.
    Ich habe mein Verhalten in den vergangenen Mails begründet und die entsprechenden Quellen aufgeführt. Ebenso habe ich aufgeführt, das Server4you leider nicht trotz meiner Mühen nicht willens ist den Vertrag zu übertragen. Der Server läuft in zwei Monaten aus, er kann noch weiter über den Bekannten s. Benutzer voll als Gaming Server genutzt werden. Mir ständig zu drohen und Fristen zu setzen ist da meiner Ansicht nach wider der Vernunft.

    Ihr werdet sicher verstehen, dass ich weitere Mails mit Fristen usw. nicht mehr beantworten werde. Wenn es also wirklich so sein soll möchte ich von euch Leadern eine verbindliche Mitteilung über die Einstellung der Zahlung mit einer Begründung.

    Auch wenn es für mich keinen Anlass dazu gibt wünsche ich euch trotzdem einen schönen Feiertag.

    (…)


    In Antwort darauf folgte erneut eine Email:

    (…)

    Der Zusammenhang ist ganz einfach: Wir bezahlen voll, wir haben vollen Rootzugriff. Oder eben kein Geld und keinen Zugriff, in dem Falle werden die kompletten Userdaten zu gelöscht.

    Deine Verträge mit dritten Personen sind für uns völlig irrelevant, da sie für uns keinerlei rechtliche Wirkung haben.

    (…)

    Es kommt von uns aus keine weitere Frist mehr, mehr als 2 Chancen für eine gütliche Einigung gibt es nicht.

    (…)


    Ob man hier von einer jemals gütlichen Einigungsbasis reden kann bezweifle ich persönlich stark. Jedenfalls zeigte sich doch noch etwas Vernunft durch eine Email von unerwarteter Stelle, von der vierten Person innerhalb der Clanleitung:

    A. wrote:

    (…)

    Vorschlag zur Einigung…

    Alle Dienste die nicht unter dem Steam Benutzer laufen, abschalten bis auf syslogd, mysql, apache. Für was ist beispielsweise das Zope da drauf oder nen vollwertiger Mailserver ? Brauchts nicht, mach das einfach aus und dann lassen wir den Vertrag auslaufen. Entscheident ist das der Server nicht zweckentfremdet wird.

    (…)


    Im Prinzip stellte dieser Vorschlag nichts anderes dar, als genau das was ich meinem Ex-Clan bereits zu Beginn der ganzen Geschichte vorgeschlagen hatte.

    Zum ersten Mal etwas optimistisch ging ich sofort auf diesen Vorschlag ein:

    Hi,

    können wir so machen.

    Ich habe unwichtige Dienste abgeschaltet, darunter Mailserver und Zope. Sollte dir noch etwas wesentliches auffallen kannst du mir ja mailen.
    Danach hörte ich nichts mehr von der Clanleitung. Eine Mitteilung ereilte mich dann als ich am 22.10.2006 nach meinem Türkei Urlaub meine Emails abholte. Die Clanleitung hatte die Einzugsermächtigung vom Clankonto storniert. Somit ergeben sich für mich nun Kosten von insgesamt 2 x 44 EUR zzgl. einmaliger Gebühren von 7,50 EUR. Macht also insgesamt 95,50 EUR, die mich ÆON nun kosten wird.

    Eine Forderung von meiner Seite, diese offenen Posten zu begleichen habe ich der Clanleitung soeben zugestellt.

    Unabhängig davon, kann ich aufgrund meiner leidlichen Erfahrungen im letzten Monat nur jedem empfehlen, überlegt es euch gut, ob ihr ÆON beitreten wollt. Der Clan kostet euch im schlimmsten Falle nicht nur Nerven und Spielspaß, sondern auch unabhängig vom Mitgliedsbeitrag (früher 10, heute 5 EUR/Monat) eine Menge Geld.

    Aber auch von Server4you bin ich enttäuscht. Diese haben sich in widersprüchlcihen Aussagen ergeben und nicht von Anfang an gesagt was Sache ist. Wäre dies anders gelaufen hätte ich mir sicherlich einige Zeit und Mühe mit dem Server4you Support ersparen können.

    1.274 mal gelesen