HowTo admin Counterstrike: Source

  • Originaleintrag vom 06.09.2006 (ohne Anpassungen, keine Gewähr auf aktuelle Gültigkeit der Angaben):


    Da mein Clan seine Onlineaktivitäten einschränkt, habe ich mal meine Counterstrike: Source FAQ aufbereitet und hier reingestellt. Vielleicht nützt sie ja dem ein oder anderen für seinen eigenen Server bzw. als Einstiegshilfe für dessen Benutzer.

    Inhaltsverzeichnis:
    - Server-Administration
    – Administration im Spiel – Mani-Admin-Plugin -
    – Administration über Ingame-Konsole
    — Beispiel für einen Rcon-Befehl über Konsole:
    — Wichtige rcon Befehle für die Konsole:
    — Server – soft – neustart über Konsole (nur Warserver):
    - Spielhilfen
    – Wie guck ich eine Demo?

    Server-Administration
    Zum administrieren des CSS-Server gibt es zwei kompfortable Möglichkeiten, entweder über das Mani-Admin-Plugin oder RCON-Befehle (Konsolenbefehle oder per HLSW).
    Zuerst das einfachere:
    Administration im Spiel – Mani-Admin-Plugin –
    Hierfür wird eure Steam-ID benötigt. Falls euch diese noch nicht bekannt ist, müsst ihr euch mit eurem Admin verabreden und dann den Server betreten, damit er eure SteamID ermitteln und in die Adminlist eintragen kann (eventuell ist dies nicht nötig, wenn der Admin eure ID bereits durch durchsicht der Serverlogfiles ermitteln konnte). Dann macht ihr in der config.cfg im Ordner (Beispiel) “C:\Programme\Valve\Steam\SteamApps\Steamaccount\counter-strike source\cstrike\cfg” eine Keybind mit “admin” also z.B. bind “BACKSPACE” = “admin” und voila nach einem Mapchange seit ihr Admin. Und könnt dann mit BACKSPACE das Admin-Menü aufrufen.
    Das war der einfache / unkomplizierte Weg.
    Administration über Ingame-Konsole

    Sollte jemand mehr brauchen, dann geht das per RCON (Beispieldaten bitte durch unsere Serverdaten ersetzen):
    rcon_port [27015]
    rcon_password [Serverpasswort]
    rcon_address [Beispiel:] 217.172.33.23
    Diese Angaben unter eure Settings in der autoexec.cfg oder config.cfg eintragen und dann schreibschützen. Dann könnt ihr im Spiel per Konsole und RCON vor dem Befehl auch administrieren.
    Ähnlich wie über die Ingame Konsole geht es mit dem Programm HLSW, welches eine Kompfortable Oberfläche bietet. Für die Bedienung wäre jedoch ein zweiter Rechner/Bildschirm sinnvoll, da man das Programm sonst nur schwer während des Spiels bedienen kann.

    Beispiel für einen Rcon-Befehl über Konsole:
    rcon changelevel de_dust2 = Wechselt auf die Map de_dust2

    Wichtige rcon Befehle für die Konsole:
    Befehl: Beschreibung:
    rcon users Listet alle User auf dem server auf.
    rcon status Listet alle User auf dem Server auf, mit WONID Ausgabe, IP Aufgabe….
    rcon changelevel xxxxxx Wechselt die Map zu der xxxx Map
    rcon say xxxx Sendet an alle Spieler die Nachrich xxxx
    rcon kick xxxx Kickt den User mit der Nummer xxxx
    rcon banid xx xxxxx Bannt einen Spieler mit der WONID xxxx für xx Minuten
    rcon quit Startet den Server neu
    rcon reload Lädt die map noch mal neu

    Server – soft – neustart über Konsole (nur Warserver):
    Auf dem War-server gibts (aus Sicherheitsgründen sollte dort nach aktuellem Stand kein Mani-Admin-Plugin installiert werden) nun eine möglichkeit per Befehlsskript die Map neu zu starten.
    Das Skript startet die Map dreimal neu, beim dritten mal gehts dann los. Das ganze ist textbegleitet.
    Um das ganze auszuführen muss sich jemand über HLSW den Warserver schnappen, sein Rcon Passwort hinterlegen und dann im Reiter Konsole folgenden Befehl ausführen:
    exec restart.cfg
    Man kann das Skript auch über die Console im Spiel starten:
    rcon exec restart

    Spielhilfen

    Wie guck ich eine Demo?
    zunächst benötigt ihr eine Demo von unserem Server. Diese hat sämtliche Spieler über den Zeitraum der Aufnahme auf einer Map aufgenommen und kann alle Spielansichten (ausgenommen Waffen/Sniperzoom) wiedergeben. Eine Demodatei erkennt ihr an der Dateiendung *.dem. Da diese Dateien recht groß werden können, habe ich diese auf unserem Server stark komprimiert. Deshalb findet ihr diese Demos bei uns immer mit der Dateiendung .dem.bz2. Dies ist eine gepackte/komprimierte Datei und muss mit einem Entpacker wie z.b Winzip/Winrar ausgepackt werden. Ist dies geschehen solltet ihr eine Datei mit der Dateiendung .dem in eurem vorgegebenen Verzeichnis vorfinden. Diese Datei muss unterhalb des Ordners cstrike eurer Counterstrike:Source Installation abgelegt werden. Liegt die Datei nicht dort hat dies in der Vergangenheit immer zu Problemen bzw. dazu geführt das man sich die Demo nicht angucken konnte.
    Habt ihr das oben genannte erledigt startet das Spiel – ohne – euch mit einem Server zu verbinden. Ihr gelangt zum Startbildschirm mitsamt der automatisch geöffneten Konsole.
    Hier gebt ihr nun in der Konsole folgendes ein: demoui
    Es öffnet sich ein weiteres Fenster welches recht selbsterklährend sein sollte. Hier könnt ihr nun die Demo einladen. Dies kann je nach Rechner etwas dauern.
    Um euch eine Persektive zu wählen müsst ihr das demoui-Fenster wegklicken (auf Programm-X), ihr könnt es später durch erneute Eingabe von demoui in der Konsole wieder aufrufen. Nun könnt ihr über die “ducken”-Taste die Perspektive und weitere EInstellungen auswählen (z.b auch eine Mini-Karte).

    1.921 mal gelesen