Artikel aus der Kategorie „Rezensionen“ 5

  • Nun komme ich nach einer Woche endlich zur angekündigten FedCon Nachlese. Im Gegensatz zu meinem Beiträgen aus der Vergangenheit (FedCon 15 Nachlese / FedCon 19 Nachlese) werde ich mich hierbei etwas kürzer fassen und meine Eindrücke mit einer Bilderflut hinterlegen.

    Ersteindruck

    Entgegen den Veranstaltungen der letzten Jahre fand die diesjährige Con nicht im Maritim Bonn, sondern im Flughafenhotel Maritim Düsseldorf statt. Die Anfahrt von Köln aus fand am Donnerstagmorgen in die Heimat des ALT-Biers dementsprechend mit gemischten Gefühlen statt. ;)

    Der erste Eindruck vom Hotel: Es ist leicht zu finden, vor allem weil der Flughhafen gut ausgeschildert ist. Untypisch für Düsseldorf ist, dass er vollkommen ampelfrei ist. :D
    Leider war die Hoteltiefgarage hoffnungslos ausgebucht und entsprechend musste eine der Flughafen-Parkhäuser herhalten. Pro Tag werden dafür ca. 25 EUR fällig. Dementsprechend ziehen wir daraus eine Lehre fürs nächste Jahr und werden uns zeitnah einen Platz…
  • Originaleintrag vom 07.05.2010:

    Soooo, die letzten Reste Müdigkeit vom durchfeierten Wochenende sind längst vergangen. Wie angekündigt, war ich von Freitag bis Sonntagabend Gast auf der 19. FedCon (Federation Convention), welche dieses Jahr noch im Bonner Maritim Hotel seinen Lauf nahm. Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich kaum Fotos vom drum herum, also dem Hotel Ambiente gemacht habe. Obwohl alles im Hotel nach meinem Empfinden sehr positiv aufgebaut und geplant war, habe ich dem aus Routine weniger Beachtung geschenkt und dementsprechend leider nur unzureichend bebildert dokumentiert. Die Marketing-Abteilung des Maritim wird es mir sicherlich verzeihen.


    Kommen wir nun aber zur Nachlese der FedCon 19.

    Am Anfang ward der Urknall …
    Welcher sich direkt nach der letzten FedCon 18 im Mai 2009 zutrug. Die Anmeldung und Hotelzimmerbestellung für die angesetzte Zeit, in der die FedCon 19 von 28.04. – 02.05.2010 stattfinden sollte, hatte ich am Sonntag am Infostand abgegeben.
  • Originaleintrag vom 06.07.2006:

    Am vergangenen Wochenende hatte ich das Vergnügen die diesjährige FedCon 15 zu besuchen. Dabei handelt es sich um eine große Star Trek und Science Fiction Convention in Deutschland. Meine erste FedCon besuchte ich im vergangenen Jahr nur Freitags. Dieses Jahr war ich zum ersten Mal über drei Tage auf der FedCon.

    Was ist eine Convention?
    (Schnippsel aus Wikipedia.de)
    Eine Convention (von lat. convenire „zusammenkommen”, meist auch nur Con genannt) ist eine Veranstaltung, auf der Menschen mit gleichartigen Interessen sich treffen, um andere Gleichgesinnte kennenzulernen, sich mit ihnen über ihr Hobby auszutauschen und teilweise diesem auch nachzugehen. Viele Conventions beinhalten auch Möglichkeiten zum Einkauf an Verkaufsständen. Dabei werden neben offiziellen Produkten auch inoffizielle oder von Fans eigenentwickelte Werke angeboten: Bilder und Zeichnungen, Druckerzeugnisse mit Kurzgeschichten und Abenteuern, Spiele und Basteleien und
  • Wer kennt nicht Frank Herberts, Der Wüstenplanet. Was der Vater konnte versucht nun der Sohnemann nachzumachen. Dabei läßt sich über das Ergebnis streiten, doch nun erst einmal zum Inhalt.

    Inhalt:
    Butlers Djihad spielt vor allen bisherigen Romanen von Brian Herbert und Frank Herbert und handelt vom Kampf der Menscheit gegen das Maschienenimperium. Wer sich entsinnt, in Frank Herberts Wüstenplanet und allen vortlaufenden Romanen umgibt die Rahmenhandlung immer eine Prise Abneigung der Charaktere gegenüber computerähnlichen “denkenden” Maschienen und deren fehlen in dieser Zukunft. In Brian Herberts Roman ist die Menscheit durch einen Supercomputer geknechtet, Omnius. Omnius sieht alles, Omnius hört alles und Omnius weiß alles. Die noch freie Menschheit hat sich in einem losen Bündnis zusammengeschlossen und hält defensiv seit einem Jahrtausend gegen die Angriffe der Maschinen stand. Nach dem Angriff der Maschienen auf die Hauptwelt des Bündnisses Salusa Sekundus kommt…