Lostech

  • Der durch die Nachfolgerkriege sind viele Errungenschaften des Sternenbundes verloren gegangen. Technologien, Ausrüstungsgegenstände und Maschinen aus dieser Zeit erden in der Inneren Sphäre allgemein als "LosTech" bezeichnet.
    Der durch die Nachfolgerkriege sind viele Errungenschaften des Sternenbundes verloren gegangen. Technologien, Ausrüstungsgegenstände und Maschinen aus dieser Zeit erden in der Inneren Sphäre allgemein als "LosTech" bezeichnet. Mithilfe wiederentdeckter Sternenbundanlagen und Reliquien (Kernspeicher-Datenbanken) des Sternenbundes wie z. B. Orbitalstationen, Sprungschiffen, militärischen und auch zivilen Fabrikationsanlagen wird versucht, die alte Technologie zu verstehen, und damit auch wieder produzierbar zu machen.

    Dabei werden meist extrem kleine Fragmente in jahrelanger (oft auch über Jahrzehnte hinweg) mühseliger Arbeit zusammengetragen, in der Hoffnung, dass aus diesen Fragmenten ein Schlüssel zu einer alten Technologie entsteht. Erfolge sind dabei meist im militärischen Sektor zu verzeichnen, wobei aber auch der medizinische Sektor stark gefördert wird. Durch die jahrelange Analyse noch bestehender alter Technologien gelangen die Forscher oft zu näheren Erkenntnissen darüber, wie diese denn nun wirklich funktionieren.

    Da diese Objekte meist nicht demontiert werden (man fürchtet, dass man sie nicht wiederherstellen kann), ist dies eine recht mühselige Art und Weise der Forschung im 31. Jahrhundert. Die Wiederentdeckung vergessener oder verschollener Sternenbundanlagen bringt meist deutlich größere Erfolge. Dabei brachte der Gray-Death-Kernspeicher (welchen die Söldner der Gray Death Legion auf Helm in einer alten Sternenbundanlage entdeckt und kopiert hatten) die Wissenschaft der gesamten Inneren Sphäre um Quantensprünge voran. Besonders profitierte hiervon das New Avalon Institut der Wissenschaften in den Vereinigten Sonnen. So enthielt dieser Speicher unter anderem Pläne zur Herstellung von Kearny-Fuchida Antriebsaggregaten (welche in Sprungschiffen Verwendung finden).

    Durch die Öffnung der Comstar Datenbanken für alle Nachfolgerstaaten nach Ende der Clan-Invasion 3052 wurden viele der alten Technologien wieder produzierbar. Es wird jedoch noch lange Zeit brauchen, die technologischen Wunden der Nachfolgekriege zu heilen und zum alten Sternenbund Niveau zurückzukehren.

    827 times viewed