LCBN - Lyranisches Commomwealth Brisant Nachrichten

      LCBN - Lyranisches Commomwealth Brisant Nachrichten

      *Sonermeldung der LCBN *

      Liebe Bewohner des Lyranischen Commomwealth,

      sowohl die Staatsbürger des commonwealt, als auch die, die unter der Hegemonie von Marik leben und die unter dem Schutz der Föderation. Auch meine ich die Bürger die im Piratenreich Oberon leben. Natürlich auch die Bürger im Nachbarreich Randwelten aus dem Staatsgebiet des Commonwealth.

      Leider muss ich alle Singlefrauen im Commonwealth enttäuschen. der begehrteste Junggeselle des Commonwealth gibt seine Verlobung bekannt. Völlig Überraschend verlobt sich Matthias Steiner, ja der Archon, mit Melisandre Amaris. Sie haben sie anscheinend aufd er letzten Sitzung der hausfürsten kennengelernt. Anschließend - so die Presseabteilung- wurde die Liaison tunlichst geheimgehalten, aber unser Archon und Melisandre nutzen jede möglichkeit Briefe und Holovids auszutauschen. Auch Kurzbesuche wurden versucht möglich zu machen.

      Nach harten Verhandlungen haben werden nun die randwelten und das commonwealth einen vertrag abschliessen bei dem jedwede Passkontrolle zwischen den beiden Reichen entfällt. Die Lyranischen Welten zählen absofort wieder zum commomwealth, werden aber weiter von den Randwelten verwaltet. Doppelte Staatsbürgerschaften werden zugelassen. Zölle entfallen und noch viele weitere Vorteile.

      Wir hoffen, dass zukünftig beide Staaten zu einem zusammenwachsen.

      Wir halten sie weiter auf dem laufenden.
      *Sondermeldung der LCBN *

      Guten Abend Ladies und Gentleman,

      am heutigen morgen um 3:40 Uhr TNZ drangen im gesamten Commonwealth Sicherheitskräfte des Commonwealth, teilweise unterstützt durch die örtlichen Milizen, in die örtlichen ComStar Anlagen ein. Nach Aussage der Presseabteilung der Regierung wurden die Dienstpläne in Augenschein genommen und durch Experten auf Notwendigkeit überprüft. Sofern bei dieser Überprüfung ein Überhang von ComStar Mitarbeitern festgestellt wurden, wurden ebendiese höflichst aufgefordert sich sofort nach Terra einzuschiffen. Während der gleichen Operation wurden auch die Lagerbestände von ComStar im Commonwealth in Augenschein genommen und jegliches militärische Material versiegelt und auch nach Terra verschifft. Leider reichen, so die Presseabteilung, die Commonwealth Transportkapazitäten nicht aus um das gesamte Material und das Personal noch in diesem Jahr nach Terra zu schicken, so dass sich die Ankunft auf Terra um bis zu 5 Jahren verzögern kann. Das Personal hat natürlich Vorrang.

      Das Commonwealth garantiert natürlich die Sicherheit der ComStar Einrichtungen.

      Diese Aktion scheint wohl eine direkte Reaktion auf die Widerrufung der Resolution 003 Anfang des Jahres und den Einmarsch in die Föderation zu sein. Reichsverweser Kruszona meinte auf Nachfrage:
      „Wenn ComStar erst Jahrelang wegen dem Valkyrat jammert und um „Hilfe“ der Inneren Sphäre bettelt, so tut als ob es nicht in der Lage wäre, sich gegen die LoM zu verteidigen und den Krieg gegen LoM durch Einsatz von geringen Truppen in die Länge zieht, jetzt aber innerhalb eines Jahres 6 Konventionelle Regimenter ausheben kann um gegen die Föderation loszuschlagen – nebenbei bemerkt momentan das kleinste und schwächste reich der inneren Sphäre- was sollen wir ComStar dann noch glauben? Warum versucht ComStar nicht erst durch Verhandlungen die Föderation zu überzeugen? ComStar redet seit 20 Jahren nicht mit den Hausfürsten, wenn diese sich versammeln!

      Diese, unsere Aktion, soll dazu beitragen, dass ComStar keinen Staatsstreich im Commonwealth durchführen kann, ohne dass wir gewarnt werden.“

      Wie darauf der Primus reagiert, müssen wir abwarten. Die Durchsuchungen und Beschlagnahmungen verliefen größtenteils Gewaltfrei, insofern bleibt zu hoffen, dass der Primus nicht noch weitere 20 Panzer- oder Battlemechregimenter aus dem Hut zaubert um sie diesmal auf die Bevölkerung des Commonwealth zu hetzen...........
      *Während des normalen Nachmittagsprograms wird auf einmal der Holovid Schirm auf allen Kanälen Schwarz. Aus der Schwärze heraus erscheint die Steiner Faust und die Nationalhyme erschallt. Als die Faust in voller Größe zu sehen ist, tritt von der Seite Eduard O´Donnell Steiner vor die Faust.

      "Veehrte Bürger und Bürgerinnen des LC,

      leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir ab heute uns im Krieg mit der Oberon Konföderation befinden. Unsere Streitkräfte errichten einen DefensivKordon um unsere Grenzen und versuchen, die vom Reichsverräter Arnt Kruszona abgestossenen Sektoren der Buckminster Region sowie der Benjamin Region, wieder zum Commonwealth zu reintegrieren.

      Mit Recht fragen Sie sich jetzt, wieso ich den entschluss gefasst habe, die Koföderation anzugreifen.

      Im Jahr 3247 überfiel Oberon Vulkan und Maestu, just die Welten, auf denen die Reichsverräter Arnt Kruszona und seine Kumpanen einsitzen. Bis heute kam keine Stellungnahme von seiten Oberons. 7 Jahre Später, also 3254 starb Monika Frohne. Bisher hatten wir die Autopsie Ergebnisse nicht evröffentlicht, aber die Daten werden ab heute veröffentlicht. Sie wurde vergiftet durch Metoclopamidsulfon. Nach unseren ntersuchungen kam der Befehl direkt von Oberon. Diese erneute provokation lassen wir uns nicht gefallen. Aus diesem Grund errichten unsere Streitkräfte eine Pufferzone. Zusätzlich erheben wir , wie schon erwähnt, ansprüche auf die Region Buckminster, sowie die Sektoren der Benjamin Region. Wir werden nicht weiter vorrücken als nötig um das LC zu sichern.

      Vielen dank für Ihre Aufmerksamkeit.

      *Das Bild wird wieder schwarz. Es erscheint Werbung und im Anschluss daran hektisch einberufene Analysten der einzelnen Sender*