Oberon Konförderation - Fakten

      Oberon Konförderation - Fakten

      Zentralwelt: Oberon

      Hauptstadt: Phoenix
      Regierungsform: Miitärgestützte, konstitutionelle-parlamentarische Monarchie
      Regierungsbezirke: 12
      Mitgliedswelten: 48
      Amtssprache(n)[In Klammern ebenfalls verbreitete Sprachen. In eckigen Klammern Verbreitung]: Englisch[95%], Deutsch[55%], Latein[10%](Spanisch[30%], Arabisch[20%], Japanisch[15%], Chinesisch[15%], Koreanisch[5%], Französisch[3%], Griechisch[2%], Italienisch[2%])



      Senat
      Der Senat ist die oberste Direktive für übergreifende Regeln und Gesetze. Zu diesen gehören Militärreformen, Rechtspolitik und Steuergesetz. Bildung, Verkehrswesen, Berufsreformen und innere Exekutive sind Sache der einzelnen Planeten obwohl der Senat theoretisch das Recht hat auch hier Gesetze zu erlassen.
      Jeder "Regierungsbezirk" stellt 10 Senatoren also insgesamt 120.
      Im Senat ist auch immer der ausgekoppelte Militärrat beinhaltet der damit 20 Senatoren stellt. Der Militärrat hat das Recht auf ein Veto bei Militärreformen, - gesetzen, -etc.
      Der König gilt als "primus inter pares"(Erster unter Gleichen) und hat einen festen, unabhängigen, Sitz im Senat sowie ein generelles Vetorecht.
      Welten mit wichtigen Fabriken stellen einen zusätzlichen Senator.
      Wenn alle Senatoren eines einzelnen Regierungsbezirkes sich zu einem Thema befangen erklären das ALLEIN ihren Regierungsbezirk betrifft gilt das als gültiges Veto, es sei denn der König hat vorher ein Veto eingelegt.
      Senatswelt ist Oberon.

      Militärrat
      Der Militärrat ist eine Organisation innerhalb des Senats und koordiniert sämtliche Militäroperationen und Feldzüge des Oberschen Militärs. In dieser FUnkton kann er nicht behindert werden ist jedoch strafbar sollte er gegen gültige Militärgesetze verstoßen.
      Der Militärrat besteht aus 20 hochrangigen Generälen die auch eine eigene Stimme im Senat haben.
      Sollte ein General Senator eines Regierungsbezirkes sein zählen beide Stimmen.
      Die Vorsitzenden der Kontingenten haben eine zusätzliche Stimme im Militärrat aber nicht im Senat.
      Der Vorstand des Militärrates ist der König, der allgemeines Vetorecht genießt.
      Sein Stellvertreter muss ein Vorsitzender eines Kontingents sein und genießt ebenfalls Vetorecht, außer der König nimmt teil.
      Planeten mit wichtigen Militärfabriken haben Beraterfunktion im Militärrat.


      Bezirksparlament

      Das Bezirksparlament behandelt die relevanten Themen für einen einzelnen Regierungsbezirk. Mitglied sind die Planetaren Fürsten, die alle eine Stimme inne haben.
      Vorstand ist der "primus inter pares"(Erster unter Gleichen) auch Herzog gennant, der zwei Stimmen, aber kein Vetorecht hat.
      Der Herzog wird auf 5 Jahre gewählt, ist unbestimmt oft wiederwählbar und muss ein PF(Planetarer Fürst) sein.
      Planeten mit wichtigen Fabriken dürfen Berater schicken.
      Der König genießt Vetorecht.
      Das Bezirksparlament entscheidet welche Senatoren entsendet werden, wobei jeder Planet vertreten sein muss.
      Ein PF darf niemals Senator sein.
      Der Militärrat hat Recht an Sitzungen teilzunehmen oder diese auszusetzen.

      Planetenregierung
      Die Planetenregierung besteht aus dem Planetaren Fürsten und seinem Beraterstab. Alle planetaren Entscheidungen liegen beim Fürsten.
      Der Fürst wird auf Lebenszeit gewählt oder bis er abdankt bzw. "abgedankt" wird.


      Regierungsbezirke

      Bezirk Oberon
      Hauptwelt: Oberon
      Herzog: Sir Octavius Augustus II.
      Mitgliedswelten: Oberon, Last Chance, Star´s End, Manaringaine
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Ja
      SiS(Stimmen im Senat): 11


      Zentralwelt: Oberon

      Hauptstadt: Phoenix
      Regierungsform: Miitärgestützte, konstitutionelle-parlamentarische Monarchie
      Regierungsbezirke: 12
      Mitgliedswelten: 48


      Senat
      Der
      Senat ist die oberste Direktive für übergreifende Regeln und Gesetze.
      Zu diesen gehören Militärreformen, Rechtspolitik und Steuergesetz.
      Bildung, Verkehrswesen, Berufsreformen und innere Exekutive sind Sache
      der einzelnen Planeten obwohl der Senat theoretisch das Recht hat auch
      hier Gesetze zu erlassen.
      Jeder "Regierungsbezirk" stellt 10 Senatoren also insgesamt 120.
      Im Senat ist auch immer der ausgekoppelte Militärrat beinhaltet der damit 20 Senatoren stellt. Der Militärrat hat das Recht auf ein Veto bei Militärreformen, - gesetzen, -etc.
      Der
      König gilt als "primus inter pares"(Erster unter Gleichen) und hat
      einen festen, unabhängigen, Sitz im Senat sowie ein generelles
      Vetorecht.
      Welten mit wichtigen Fabriken stellen einen zusätzlichen Senator.
      Wenn
      alle Senatoren eines einzelnen Regierungsbezirkes sich zu einem Thema
      befangen erklären das ALLEIN ihren Regierungsbezirk betrifft gilt das
      als gültiges Veto, es sei denn der König hat vorher ein Veto eingelegt.
      Senatswelt ist Oberon.

      Militärrat
      Der
      Militärrat ist eine Organisation innerhalb des Senats und koordiniert
      sämtliche Militäroperationen und Feldzüge des Oberschen Militärs. In
      dieser FUnkton kann er nicht behindert werden ist jedoch strafbar sollte
      er gegen gültige Militärgesetze verstoßen.
      Der Militärrat besteht aus 20 hochrangigen Generälen die auch eine eigene Stimme im Senat haben.
      Sollte ein General Senator eines Regierungsbezirkes sein zählen beide Stimmen.
      Die Vorsitzenden der Kontingenten haben eine zusätzliche Stimme im Militärrat aber nicht im Senat.
      Der Vorstand des Militärrates ist der König, der allgemeines Vetorecht genießt.
      Sein Stellvertreter muss ein Vorsitzender eines Kontingents sein und genießt ebenfalls Vetorecht, außer der König nimmt teil.
      Planeten mit wichtigen Militärfabriken haben Beraterfunktion im Militärrat.


      Bezirksparlament

      Das
      Bezirksparlament behandelt die relevanten Themen für einen einzelnen
      Regierungsbezirk. Mitglied sind die Planetaren Fürsten, die alle eine
      Stimme inne haben.
      Vorstand ist der "primus inter pares"(Erster unter Gleichen) auch Herzog gennant, der zwei Stimmen, aber kein Vetorecht hat.
      Der Herzog wird auf 5 Jahre gewählt, ist unbestimmt oft wiederwählbar und muss ein PF(Planetarer Fürst) sein.
      Planeten mit wichtigen Fabriken dürfen Berater schicken.
      Der König genießt Vetorecht.
      Das Bezirksparlament entscheidet welche Senatoren entsendet werden, wobei jeder Planet vertreten sein muss.
      Ein PF darf niemals Senator sein.
      Der Militärrat hat Recht an Sitzungen teilzunehmen oder diese auszusetzen.

      Planetenregierung
      Die
      Planetenregierung besteht aus dem Planetaren Fürsten und seinem
      Beraterstab. Alle planetaren Entscheidungen liegen beim Fürsten.
      Der Fürst wird auf Lebenszeit gewählt oder bis er abdankt bzw. "abgedankt" wird.


      Regierungsbezirke

      Bezirk Oberon
      Hauptwelt: Oberon
      Herzog: Sir Octavius Augustus II.
      Mitgliedswelten: Oberon, Last Chance, Star´s End, Manaringaine
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Ja
      SiS(Stimmen im Senat): 11


      Bezirk Nyserta
      Hauptwelt: Nyserta
      Herzog: Sir Arvus Flanellius
      Mitgliedswelten: Nyserta, Porthos
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      Bezirk The Rock
      Hauptwelt: The Rock
      Herzog: Sir Julian E. Webbing
      Mitgliedswelten: The Rock, Drask´s Den
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      Bezirk Blackstone
      Hauptwelt: Blackstone
      Herzog: Ma´am Yannika Eleonore IV.
      Mitgliedswelten: Placida, Blackstone
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      Bezirk Elissa
      Hauptwelt: Elissa
      Herzog: Ma´am Elissa I.
      Mitgliedswelten: Elissa, Gustrall
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      [u]Bezirk Eastern Sphere
      [/u]Hauptwelt: Wotan
      Herzog: Sir Marcus von Trellshire
      Mitgliedswelten: Somerset, Wotan, Chahar, Icar, Trell, Passing
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      [u]Bezirk Southeast-Sphere
      [/u]Hauptwelt: Twycross
      Herzog: Ma´am Flavia Romulus
      Mitgliedswelten: Twycross, Apolokia, Romulus, Vantaa, Dell
      Wichtige Fabriken Militär: Ja
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 11


      [u]Bezirk Southwest-Sphere
      [/u]Hauptwelt: N/A
      Herzog: N/A
      Mitgliedswelten: Skallevoll, New Caledonia, St.John, Feltre, New Oslo, Kufstein
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      [u]Bezirk Western Sphere
      [/u]Hauptwelt: Volders
      Herzog: Sir Erikson Davion-Sandoval
      Mitgliedswelten: Volders, Down, Unzmarkt, Gustrall, Radstadt
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      [u]Bezirk Tamar
      [/u]Hauptwelt: N/A
      Herzog: N/A
      Mitgliedswelten: Vulkan, Kobe, Benfled, Maestu
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      [u]Bezirk Pre-Davion Commonwealth
      [/u]Hauptwelt: Graus
      Herzog: Ma´am Julia Gröll
      Mitgliedswelten: Graus, A Place, Sudeten
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      [u][u]Bezirk Skandia
      [/u][/u]Hauptwelt: Skandia
      Herzog: Sir Aaron Skandius
      Mitgliedswelten: Thun, Skandia, Ardoz, Numki,
      Wichtige Fabriken Militär: Nein
      Zivil: Nein
      SiS(Stimmen im Senat): 10


      Forstzsetzung folgt(Militär)
      Militär

      Das Militär der Oberon-Konförderaton ist ein komplexes System von vorgeschriebenen, praktizierten und individuellen Bräuchen, die eine, relativ einfache, Hierarchie verbergen. Den Oberonianern wird in beigetretenen Staaten aber auch auswärs der Grenzen, nachgesagt das sie den ganzen Firlefanz nur veranstalten um sich als etwas besseres zu fühlen. Das Vorurteil hat einen historischen, wahren Kern: Die Oberonianer sind nicht stolz von Piraten abzustammen, weshalb sie mehr als nötig Mühe in Kleidung, Organisation und Bräuche ihres Militärs stecken.

      Militärdienst ist im Königreich freiwillig wird allerdings weitläufig als obligatorisch angesehen. Dazu bietet das Militär als Handlungsorgan des Königreichs die einzige Möglichkeit an der Politik des Reiches teilzunehmen, neue Welten zu sehen und obendrein ist es der einzige Weg als Senator in Betracht gezogen zu werden. Viele Kontingente bieten obendrein oftmals Unterstützungen für Reservisten und Ehemalige falls diese einen Beruf oder ein Studium ergreifen wollen. Wegen diesen Faktoren und dem Bonus das das Militär der größte Arbeitgeber überhaupt ist ist der Machtfaktor des Militärs, sowie seine Bedeutung für die Gesellschaft(en) des Königreiches klar.

      Das Militär wird vom Militärrat geleitet(siehe oben) Darunter kommen die Kontingente die jeweils von einem stimmberechtigten Mitglied geleitet werden, der mindestens den Rang des Majors inne haben muss. Die Kontingente werden aus den Kompanien gebildet, die wiederum aus Regimentern bestehen. Die kleinste Gruppe ist das Squad(bei den Octaviaten Kohorte).

      Militärstruktur

      Squad(Kohorte)

      Der Squad besteht aus fünf(5) Soldaten, die die Gefreitenränge nicht überschritten haben dürfen, inklusive eines Unteroffiziers(Unteroffizier ohne Portepee) der die Gruppe anführt. Dem Unteroffizier steht der ranghöchste Soldat als Stellvertreter zur Seite.

      Unterstützendes Squad und Spezialsquad
      Eine Sonderform des Squad sind die Unterstützenden und speziellen Squads. Untertützende Squads nehmen nur passiv am Kampf teil, beispielsweise in Form von Sanitätertruppen oder Logistiktrupps, die Wracks beiseite räumen und für Nachschub sorgen(vorallem als Begleitung). Letztere sind oft auf Geländemotorrädern unterwegs die entsprechend aufgerüstet wurden.
      Spezialsquads sind auf einzelne Aufgaben hin ausgebildet worden. Darunter fallen Scharfschützen, leichte und schwere Hausräumtruppen(erstere dringen in das Haus ein, letztere räuchern es aus), sowie Motorradtruppen die Feinden in die Flanke fallen sollen. Spezielle Trupps sind sehr selten und ihre Verfügbarkeit hängt vom zuständigen Legat ab.

      Diese Squads werden nie zu den eigentlichen Squads gezählt.

      Battalion
      Bestehend aus zehn(10) Squads, also 50 Soldaten. Diese werden von höherrangigen Unteroffizieren ohne Portebee und niedrigrangigen Unteroffizieren mit Porteebet.

      Regiment
      Ein Regiment besteht aus vier(4) Battalionen, also 200 Soldaten. Regimenter werden ausschließlich von Unteroffizieren mit Portebee geleitet.

      Kompanie
      Eine Kompanie besteht aus fünf(5) Regimentern, also 1000 Soldaten plus Artillerie, Panzer, mobile Fahrzeuge etc.

      Kontingent
      Das Kontingent besteht aus allen Kompanien und ihren Hilfskräften die zu einer bestimmten Kategorie gehören(Octaviaten, Black Legionnaires).


      Kontingente

      Name: Octaviaten
      Befehlshaber: Legatus Markus Saalth
      Kompanien:
      12
      Tätigkeitsfeld: Polizeiaufgaben.


      Name: Blackstone Legionnairies
      Befehlshaber: Legatus Jochen Liebschwager
      Kompanien:
      1
      Tätigkeitsfeld: Befriedungstruppen,


      Name: Sector Guards
      Befehlshaber: Legata Jasmin Cult
      Kompanien:
      9
      Tätigkeitsfeld: Polizeiaufgaben


      Name: Ortega Crown Guard
      Befehlshaber: Legatus imperatorus Octavius Augustus II.
      Kompanien:
      2
      Tätigkeitsfeld: Befriedungstruppen, Schutz des Königs




      Fortsetzung folgt(Militärische Ränge und Kleidung)


      Militärische Ränge

      "Gefreiten"-Ränge

      • Rekrut
      • Gefreiter
      • Obergefreiter
      • Hauptgefreiter
      "Unteroffizier ohne Portebee"-Ränge
      • Corporal
      • Sergeant

      "Unteroffizier mit Portebee"-Ränge

      • Vizefeldwebel
      • Feldwebel
      • Fähnrich
      "Subalternoffizier"-Ränge
      • Lieutenant 2.Ranges
      • Lieutenant 1.Ranges
      "Stabsoffizier"-Ränge
      • Captain
      • Major
      • Oberst
      • Lieutenant Colonel
      • Colonel
      "General"-Ränge
      • Commodore
      • Generalmajor
      • Generalleutnant
      • Generaloberst
      • Feldmarschall
      Sonderränge
      • Legatus/Legata
      • Legatus/a Imperatorus/a

      Kleidung
      Militär
      Rekrut
      Kopf: N/A

      Oberkörper: Weißgraue Uniform

      Unterkörper: weißgraue Hose

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: N/A

      Gefreiter
      Kopf: helblrauner "Explorer"schutzhelm

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung über dunkelroter Uniform

      Unterkörper: Rüstungsteile über dunkelbrauner Hose

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter

      Obergefreiter
      Kopf: hellbrauner "Explorer"schutzhelm

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung über dunkelroter Uniform

      Unterkörper: Rüstungsteile über dunkelbrauner Hose

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, weiße Kordel

      Hauptgefreiter
      Kopf: hellbrauner "Explorer"schutzhelm

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung über dunkelroter Uniform

      Unterkörper: Rüstungsteile über dunkelbrauner Hose

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, weiße Kordel



      Fortsetzung folgt(miliärische Kleidung, zivile Mode)
      Corporal

      Kopf: hellbrauner "Explorer"schutzhelm

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung über dunkelroter Uniform

      Unterkörper: Rüstungsteile über dunkelbrauner Hose

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, zwei weiße Kordeln rechts


      Sergeant

      Kopf: hellbrauner "Explorer"schutzhelm

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung über dunkelroter Uniform

      Unterkörper: Rüstungsteile über dunkelbrauner Hose

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, drei weiße Kordeln rechts


      Vizefeldwebel

      Kopf: Offiziersmütze mit Silberband

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Uniform/auf Schiffen schwarz


      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelbrauner Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, silberne Kordel. Portebee rechts(ohne Säbel)


      Feldwebel

      Kopf: Offiziersmütze mit silbernem Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Uniform/auf Schiffen schwarz


      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelbrauner Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, zwei silberne Kordeln rechts, Portebee rechts(mit Säbel)


      Fähnrich

      Kopf: Offiziersmütze mit silbernem Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Uniform/auf Schiffen schwarz


      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelbrauner Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, drei silberne Kordeln rechts, Portebee rechts(mit Säbel)


      Lieutenant 2.Ranges


      Kopf: Offiziersmütze mit goldenem Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel


      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, zwei goldene Kordeln rechts, Portebee rechts(mit Säbel)


      Lieutenant 1.Ranges


      Kopf: Offiziersmütze mit goldenem Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, drei goldene Kordeln rechts, Portebee rechts(mit Säbel)












      Captain

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(bronzener Stern)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit Säbel)


      Major

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(zwei bronzene Sterne)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit Säbel)


      Oberst

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(drei bronzene Sterne)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit Säbel)


      Lieutenant Colonel

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(drei bronzene Sterne)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit Säbel)


      Colonel

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(ein silberner Stern)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit Säbel)
      Commodore

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(zwei silberne Sterne)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit individualisiertem Säbel)


      Generalmajor

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(drei silberne Sterne)

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit individualisiertem Säbel)


      Generalleutnant

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(ein goldener Stern),
      drei bronzene Kordeln rechts, drei bronzene Kordeln links

      Unterkörper
      : Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit individualisiertem Säbel)


      Generaloberst

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter dunkelroter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(zwei goldene Sterne),
      drei silberne Kordeln rechts, drei silberne Kordeln links

      Unterkörper
      : Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit individualisiertem Säbel)


      Feldmarschall

      Kopf: Offiziersmütze ohne Band

      Oberkörper: rotbraune Schutzrüstung unter roter Prunkuniform(hochgestellter
      Kragen)/auf Schiffen schwarz, schwarzer Uniformmantel(hochgestellter
      Kragen), gepolsterte Schultern(drei goldene Sterne), drei goldene Kordeln rechts, drei goldene Kordeln links

      Unterkörper: Rüstungsteile unter dunkelroter Hose/auf Schiffen schwarz

      Schuhe: Kampfstiefel

      Tand: Kontingentsabzeichen rechte Schulter, Hoheitswappen linke Schulter, Portebee rechts(mit individualisiertem Säbel)
      Zivile Mode

      Unter-Mittelschicht

      Schon
      lange gibt sich im Königreich die Unter-und Mittelschicht sehr wenig da
      die Armut-Reichtumsschere schon vor der Machtergreifung Augstus´ die
      Mittelschicht in den meißten Sektoren weggeschnitten hat. Durch den
      guten Stand der Oberon-Konförderation stehen die Menschen gut da. Der
      Unterhalt ist, außer in Metropolen, günstig, wird oft sogar vom
      Königreich(als Arbeitgeber) gestellt, notwendige Lebensmittel sind
      ebenfalls immer gut zu erreichen. Extravaganzen allerdings sind teuer,
      vorallem wenn man nicht für den Staat arbeitet(wobei der Lohn
      militärferner Berufe, zugegebenermaßen, unter dem Durchschnitt liegt
      auch wenn man für den Staat arbeitet)

      Daher und weil die
      Unterschicht oftmals mindestens ein Familienmitglied an die Armee stellt
      hat sich pragmatische Kleidung durchgesetzt die in den Armeefarben(rot,
      braun und schwarz) gehalten werden. Eine schwarze Jeans zum roten,
      hochgestellten, Hemd ist unheimlich schick, egal welchem Geschlecht man
      angehört. Wer sich nicht lumpen lässt trägt dazu noch den schicken
      oberschen Mantel, der lässig über den Schultern getragen wird.

      In
      der Abendgaderobe verdrängt die Uniform langsam den Anzug. Es ist daher
      gar nicht ungewöhnlich wenn junge Männer in roter Uniform auf Anlässen
      erscheinen, wo gediegenere Männer noch den klassischen schwarzen Anzug
      tragen. Wer es gewagt mag kommt in offener Uniformsjacke mit
      getragenem(schwarzem) Hemd bloß ohne Krawatte(man will ja nicht alt
      erscheinen!)
      Die Lady von heute greift zur lyranischen Garderobe, die
      sich tapfer gegen alle schlechten Versuche der modischen Ursurpatie
      durchgesetzt hat!

      Das Haar des Mannes wird kurzgetragenen,
      zumindest aber gepflegt nach hinten. Die Frau lässt lang aber zum
      Pferdeschwanz gebunden damit man ihr auch ja ins Gesicht sehen kann.
      Wenig Make-Up, bloß nicht aufgedonnert und natürliche Fingernägel sind
      schick.


      Oberschicht

      What
      the fuck is this? Wer Geld ohne Ende hat trägt heute weiß und sicher
      nicht rot. Klar sind alle Konförderierte aber manche sind halt
      konförderierter! Die Anzugkombination in weiß mit schwarzem Hemd ist
      schick und fällt ganz sicher auf. Gerade gut genug und bloß
      dreckabweisend. Schwarz ist okay aber das ja keiner rumheult man hätte
      ihn mit dme Pöbel verwechselt!

      Die Abendgarderobe ist mal an dem
      Ende des Universums, mal am Anderen aber sicher nicht zwei Monate
      hintereinander im Gleichen. Wo bei den anderen Schichten das
      Commonwealth so beliebt ist hat sich die reiche Jugend niemand
      geirngeres als das Kombinat rausgesucht!

      Der Mann von eute trägt
      sein Haar lang und im Dutt, wenn nötig aucch nur zusammengebunden. Die
      Frau steckt das schwarze Haar zurück, egal ob das ihre Naturhaarfarbe
      ist oder nicht! Historische asiatische Frauen haben sich mit Make-Up nur
      so zugekleistert, zumindest hält sich in der Oberschicht hartnäckig das
      Gerücht das dem so wäre!



      Fortsetzung folgt(Religion und Kultur)
      Religion

      Christentum | 35%
      Judentum | 0,1%
      Islam | 0.5%
      Buddhismus
      | 10%
      Hinduismus | 05%
      Konfuzianismus | N/A
      Taoimus | N/A
      Shintoismus | 25%
      Sikhismus | N/A
      Bahaiismus | 05%
      Agnostisch | 15%
      Atheistisch | 05%

      Religion Allgemein
      Religion ist in der Oberon-Konförderation nie ein Thema gewesen und ist es auch heute nicht geworden, obwohl verschiedene Religionsgemeinschaften dominieren. Wie so oft in der Konförderation unter König Octavius Augustus II. ist zwar vieles erlaubt(Religionsfreiheit) jedoch bestenfalls toleriert. Vom Staat werden nur wenige Gemeinschaften unterstützt und es wird sogar gemunkelt das Planetare Gouverneure angehalten werden Religionsgemeinschaften gezielt schlechter zu behandeln.
      Deshalb unterscheiden Experten unter zwei religiösen Gruppierungen(die Einteilung wird vom Staat, natürlich, als lächerlich angesehen): Prioritätsgruppen(pG) und indizierte Gruppen(iG).

      Prioritätsgruppen

      Unter die Prioritätsgruppen fallen Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus und Shintoismus. Während Judentum und Islam grundlegend einfach nicht stark genug vertreten sind um großartig beachtet zu werden(bzw. auch kaum Aufmerksamkeit auf sich lenken wollen da beide Gruppen erzorthodox sind) bilden die anderen die größten Weltanschauungen, außer dem Agnostizismus der an dritter Stelle steht.
      Das Christentum unter der "Vereinte Royalistisch-Christliche Kirche(VRCK)" stellt den Großteil der Christen und folgt vorallem dem terranischen Schema der evangelischen Landeskirchen
      (Ein loser Bund vieler autonomer Landeskirchen, die wiederum Kirchengemeinden unter sich haben) und ist somit mit endlosen Gemeinden gesegnet die alle quasiautonom sind. Obwohl der König(wie könnte es anders sein) symbolisches Oberhaupt der VRCK ist
      geht jegliche Entscheidungsgewalt von den Gemeinden aus, niemals andersrum. Die Arbeit der Landeskrichen wird subventioniert. Die strengen Regeln wofür Geld gegeben wird, werden jedoch regelmäßig übergangen.
      Anderweitige Konfessionen werden allerdings nicht unterstützt, bzw. selten.

      Der Buddhismus wird nicht direkt unterstützt, jedoch bezahlt der Staat in Sektoren mit hohem buddhistischen Bevölkerungsanteil oftmals den Unterhalt der Klöster, deren Besuch mindestens einmal m Leben als obligatorisch angesehen wird. Die Gründung von Klöstenr, Meditationsgemeinschaften, Gebetsstellen etc. wird vereinfacht und unkompliziert gehandhabt, auf manchen Welten durchaus auch subventioniert.

      Shintoisten erscheinen wie das kleine Übel der Gruppe. Es erscheint oft so als wären sie dem Staat eigentlich suspekt aber da ein bedeutender Teil der Konförderation ehemaliges Kombinatsgebiet ist wurde der Shintoismus(und Buddhismus) zähneknirschend übernommen. Tempel, außer Haustempel-schreine, und Schreine werden vom Staat unterhalten.


      Indizierte Gruppen
      Unter diese Gruppen fallen Hinduismus, Konfuzianismus, Taoismus, Bahaiismus, Agnotismus, Atheismus und Sikhismus. Während Konfuzianismus, Taoismus und Sikhismus grundsätzlich einfach totgeschwiegen werden(Gruppen die, zugegebenermaßen, verschwindend gering vertreten sind) werden alle anderen Gruppen möglichst übergangen.

      Der Bahaiismus, obwohl eigene Religion, wird als Teil des Christentums, manchmal auch des Islams, angesehen und wie andere Konfessionen behandelt, die nicht zur offiziellen Kirche gehören. In der Bürokratie gilt ein generelles Misserständnis
      wieso sich diese Gruppe nicht einfach ebenfalls als Christen bezeichnet. Deshalb wird von einer Subventionierung abgesehen, schließlich wird die "Religionsgemeinschaft" längst subventioniert.
      Das der Hinduismus schlecht darsteht liegt tatsächlich nicht direkt am Staat, sondern das in den gleichen Gebieten vorallem Shintoismus und Buddhismus verbreitet sind. Vorallem shintoistisch-geprägte Sektoren diskriminieren Hinduisten offen. DIe Religion wird als relikt, als falsch und überholt angesehen, trotz oder gerade wegen dem Einfluß den der Hindusimus auf den Shintoismus genommen hat. In anderen Sektoren, die nicht shintoistisch geprägt sind, wird sie gerne mit diesem verwechselt oder wegen der polyistischen Weltanschauung befremdet betrachet. Auch christlich-geprägte Sketoren sehen es oft nicht ein Hinduisten mehr Respekt(oder Unterstützung) zukommen zu lassen als nötig.

      Agnotismus und Atheismus sind die schwarzen Schafe der Konförderation. Obwohl sie 1/5 der Konförderation ausmachen wollen weder sie, noch die religiösgeprägten Konförderierten, etwas miteinander zu tun haben, geschweige den in eine Kategorie gepresst werden. Während "die Agnostiker" keine "religiösen Gruppierungen" bilden und sich nicht in den Streit einmischen wollen, kämpfen dutzende atheistische Kleinstgemeinschaften mit wehenden Flaggen gegen die gigantische Windmühle, die der Staat bildet. Der Staat weigert sich atheistische Gruppen zu unterstützen, geschweige denn sonst wen aus der iG. Die PG halten es oft genauso. Einige Sektoren haben sogar die offizielle Regel, dass nur Konfessionsangehörige Gouverneur werden können! Alles in allem zeugt die Gruppe der Agnostiker/Atheisten vorallem von Gleichgültigkeit gegenüber diesen Gruppen und wollen vorallem als individuelle Menschen in Ruhe gelassen werden, egal ob vor der Tür nun ein Prediger einer Religion oder eines atheistischen Verbandes steht.