Light of Mankind Chroniken

      Truppenbeschreibung

      Light of Mankind



      Renegade Black Ops Soldier
      Einsatzbereich: Feindstörrung
      Bekannteste Einheit: 4. Spezialkräfte (aka 2. Skye Ranger)


      Beschreibung
      Original zur Sicherhung von Anlagen der Grünen Geister ins Leben gerufen, begleiteten viele Elemente der Black Ops die Renegaten im Terra-Feldzug. Ausgebildet in einem weitem Spektrum, trafen die ComStar Militas und später die ComGuards in allen Waffengattungen auf diese Soldaten.
      Ihre größten Erfolge erzielten die Spezialkräfte in der schnellen, unbemerkten Übernahme der wichtigsten Kommandoposten der planetaren Verteidigungsstreitkräfte während den ersten Stunden der 1. Schlacht um Terra.
      Auch Liquidierungen galten als deren Aufgabe. Besonders pro-ComStar Personen und Langzeit-ROM-Agenten waren Ziele.

      In der Öffentlichkeit traten sie zumeist in ihren schwarzen 'Mechs in Erscheinung. Dies führte auch zum "Markenzeichen" der Renegaten und später der Light of Mankind: die schwarzen -"unheimlichen"- Battlemechs.
      Ähnliche Ausbildung und Einsatzgebiete, sowie die Gräueltaten der Wraths beim Kampf um die "Heimat" führte zu einer ewigen Fehde zwischen den beiden Sondertruppen. Erst während des ComStar Schismas und der jahrelangen 2. Schlacht um Terra konnten die Black Ops Rache nehmen.




      Renegade Recon Soldier
      Einsatzbereich: Feindaufklärung und Zielmarkierung
      Bekannteste Einheit: 6. Spezialkräfte (aka 4th Black Dragon)

      ---in kürze---




      Renegade Heavy Trooper
      Einsatzbereich: Sturmangriff/Festungsknacker
      Bekannteste Einheit: Darly's Praetorians

      ---in kürze---



      Renegade Field Medic
      ---in kürze---



      Renegade Space Marine
      ---in kürze---



      Renegade Paratrooper
      ---in kürze---



      Renegade Terror Trooper
      ---in kürze---





      ComStar


      ComStar Peacekeeper
      Einsatzbereich: Massenaggressionsmanagement
      Bekannteste Einheit: 388. Interventions-Division 'The White Banshees'


      Beschreibung
      Bereits während der ISFM (Innere Sphäre Friedensmission) im Größeren Valkyrat unterstütze diese Truppengattung die Sicherheitskräfte des Valkyrats. Nach Abzug der IS Verbände und der Rückfall in das Chaos stellten die Peacekeeper Soldaten den Großteil der ComStar Interventions-Divisionen.
      Erst mit der Aufarbeitung der Mori und York Administration kamen die Vergehen dieser Einheiten ans Licht.
      Im Laufe der ComStar "Befriedung" des Valkyrats führten die Peacekeeper Razzien und willkürliche Verhaftungen im gesamten Valkyrat durch. Außerdem sollen Elemente davon an öffentlichen Hinrichtung beteiligt gewesen sein. Die größten Schandflecke der Einheit bestand im Massaker von Lackehove von 3236 und des Terrorregimes in Nordamerika sowie Europa während der Schismakämpfe.
      In beiden schossen die Peacekeeper mit schweren Waffen in Menschenmengen und folterten mit Neuropeitschen Unschuldige auf offener Straße zu Tode.

      Nach dem Sieg über die Häretiker konnten ein paar wenige in die Peripherie fliehen. Der Großteil starb während der Kämpfe oder wurde im Zuge des Übergangschaos von wütenden Mobs gelyncht.



      ComStar Militia Standart Infantry
      ---in kürze---




      Wrath Assault Soldier
      Einsatzbereich: Interessensvertretung
      Bekannteste Einheit: 6. Wrath Einsatzteam

      ---in kürze---



      Wrath Recon Soldier
      ---in kürze---


      ComStar Space Marine
      ---in kürze---


      ComGuard Heavy Trooper
      ---in kürze---
      ISC 3200: Prima Patricia Blake, ComStar [SL]

      Post was edited 4 times, last by “Fallen_Angel” ().

      Kaptiel I: Die Grünen Geister

      Installation 76, System SLN-6763
      292 Lichtjahre von der Basis entfernt
      Tiefe Peripherie, 3026



      >>Vater, bitte melden!<<, rief Samuels gehetzte Stimme. Rauschen antwortete ihm.
      >>Vater….verdammte Scheisse.<< Weiter fluchend ging er alle anderen Notfallfrequenzen durch. Niemand gab ein Lebenszeichen von sich.
      Eine Stunde Gefecht und wir sind wie weit gekommen...400 Meter?! Schnell verscheuchte Yakoto seine Grübelei. Mit geübten Blick betrachtete er die 360°-Projektion.
      Seit einem gefühlten Tag versuchten sich Elemente der 2. Spezialkräfte der Tiefenraumdivision Comstars in das Innere der Anlage vorzukämpfen. Doch wir treten auf der Stelle. Die Geister und ihre verdammten Störsender.
      Yakoto musste sich schon öfters mit der elektronischen Kriegsführung der Grünen Geister auseinandersetzen. Fehlende Kommunikation zwischen den einzelnen Comstar Einheiten stellte eine ernstzunehmende Gefahr dar. Besonders da die Geister den technologischen Vorsprung besaßen.

      Just in diesem Augenblick schritt ein Wechselbalg der Geister aus einen der haushohen Korridore der gigantischen Anlage in das kathedralartige Gewölbe in denen sich sein Trupp und andere Einheiten Comstars verschanzt hielten.
      Sofort eröffnete einer der drei übriggebliebenen `Mechs - ein von Laserfeuer angeschwärzter Wyvern - den Beschuss. Aus seiner Deckung hinter einem der gigantischen Bruchstücke von der Decke beharkte er den unbemalenden Feindmech und zwang diesen bei seinen Vormarsch innezuhalten. Fast gelangweilt wandte dieser sich dem leichteren Battlemech zu und hob seinen Waffenarm.
      >>Acolyt Cumber, halten Sie die Stellung. Ich muss schnell mit den anderen Adepten reden.<<, gab Samuel über Außenmikrofon bekannt. Viel ging im Gefechtslärm des `Mechkampfs und der stationären UnterstützungsAKs unter. Dennoch sah Samuel Cumbers zu ihm drehendes Visior. Kurz bevor er los sprintete.

      Während die `Mechs Breitseiten austeilten rannte Samuel zu einem der nähren Bruchstücke. Er konnte es nicht lassen und sah über seine Rundumsicht dem Kampf der Titanen hinter sich.
      Wie zwei sich prügelten Riesen rangen die Maschinen mit sich und wirbelten riesige Staubwolken auf. Als der Wechselbalg seine Klaue zwischen die ramponierten Panzerplatten rammen wollte mischten sich die beiden anderen Comstar Kampfmaschinen ein.
      Beim Versuch des Wechselbalgs sich vom Feind zu lösen schoss dieser an die Decke. Mit einem ohrenbetäubenden Krachen, das Samuel selbst über seinen Filter vernahm – bzw. wie eine Schockwelle durch seinen Körper fuhr – explodierte daraufhin der in der Decke angebrachte Fusionsreaktor. Dieser lieferte für die ganze Sektion der Anlage den Strom, wozu auch die unheimliche Beleuchtung zählte. Mit einem Feuerball verabschiedete sich diese.

      Im anbrechenden Dunkel regneten es battlemechgroße Bruchstücke und Samuel entging nur mit knapper Not zerquetscht zu werden. Kurz bevor er die rettende Deckung erfüllten urplötzlich Geschosse die Luft. Die Geister nutzen die Dunkelheit, Staub und Chaos um vorzurücken. Blake stehe uns bei.
      Schließlich erreichte er sein Ziel. Hinter ihm durchschnitten schwere Geschosse die staubige Dunkelheit.

      Rund um ihm herrschte geordnetes Chaos. Viele Soldaten in den Kampfanzügen der Spezialkräfte liefen durch die Nacht, um Order an andere Elemente zu übermitteln. Gleichzeitig schoss ein Trupp Sprunginfanterie in den schwarzen Himmel.
      Schnell fand Samuel den improvisierten Kommandostand.
      >>Yakoto, gut das Sie hier sind. Wir ziehen uns zurück.<<, erklang eine krächzende Stimme schon bevor er die drei Gestalten ganz erreicht hatte. Samuel erkannte anhand des Anzuges Adept Van Taun von der 3. Level II Einheit. Die beiden anderen Helme nickten.
      >>Wie ist die Lage draußen, Sir?<<
      >>Wie hier. Nur…schlimmer.<<, antwortet Acolyt Devall bevor Van Taun es konnte. >>Beim letzten Kontakt hielt Demi-Präzentor Olsen die Geister am zweiten Eingang auf. Kurz bevor die Störung begann erhaschte mein ComTech im Netz etwas von einem Vormarsch des Feindes am letzten Schleusentor.<< Sie hielt kurz inne. >>Und die Zerstörung des mobilen Reaktors.<< Auf diese Tatsache hin herrschte schweigen.
      >>Wenn das stimmt sitzen wir in der Falle.<<, mischte sich nun Acolyt Henrix ein. >>Am zweiten Eingang befindet sich die Hauptstreitmacht der Geister und hinter uns befindet sich ein gigantisches Panzertor ohne Strom. Warum sind wir nochmal hier?!<< In seiner Stimme vernahm man Bitterkeit. Und ich kann ihm da keinen Vorwurf machen.

      Noch vor kurzer Zeit streiften die Comstar Techs durch das weitläufige Tunnelnetzwerk, völlig in ihre Aufgabe vertieft die Technologie und den Sinn der Anlage zu ergründen. Die 2. Spezialkräfte dabei ihre Augen aufhalten. Sie versagten kläglich.
      Wie aus dem Nichts tauchten Ganze Level II Einheiten von Battlemechs und Soldaten der Geister mitten unter ihnen auf. Selbst diese drei Meter hohen Kampfanzüge gaben sich ein stell dich ein. Ein erbitterter Kampf entbrannte und es sah nach einem Patt aus. Bis die Geister genug hatten und ihre Störsender aktivierten.
      Es wurden Kampfdoktrinen gegen dieses tödliche Handicap ersonnen. Aber eigentlich sollten wir diese nicht mehr brauchen, dachte Yakoto und bezog sich auf das Dome Programm. Eine gewaltige Verbesserung und Ausweitung der Spezialkräfte in Sachen EloKa. Doch diesmal - das wussten Yakoto und der Rest der 2. zu diesem Zeitpunkt noch nicht- war es den Geister nicht egal, wenn ihre Störung nicht funktionierte.
      Seine Einheit saß nun mit dem Rest der 1. Level III Einheit im riesigen Gangsystem der vermeintlich verlassenen Installation fest. Wozu sie einhundert Meter hohe und dreihundert Meter breite Gänge brauchen bleibt mir ein Rätsel. Aber die Geister scheinen sich nicht für den Zustand zu interessieren. Yakatos Annahme unterstrichen die unzähligen von der Decke gestürzten bzw. abgerutschten Felsbrocken, welche er durch den Restlichverstärker erblickte.
      >>Herauszufinden woher die Geister kommen. DAS ist unsere Aufgabe.<<, gab Van Taun scharf zurück.
      >>Das und die Innere Sphäre vor der Gefahr durch diese unbekannte Macht warnen zu können. Damit diese nicht, wie von Blake prophezeit und Primus Sims erzählt, in Flammen aufgeht. Dazu brauchen wir mehr Informationen. Ihr wisst das so gut wie ich.
      Sie sind menschlich. Waffen, Ausrüstung, Design lassen keinen anderen Schluss zu. Außerdem verstehen sie unsere Sprache.<<
      Sein Visor bewegte sich von einem Acolyten zum Anderen. >>Vergesst Half Way nicht. Dort belauschten sie ganz eindeutig unsere Kommunikation.<< Mit einem Handzeichen beorderte Van Taun mehrere Soldaten zu sich.
      >>Nachricht an alle übrigen Einheiten. Rückzug zum Alpha Gewölbe. Außerdem sollen die ComTechs Richtstrahlen auf unsere `Mechs richten und sie warnen, dass wir uns absetzten. Weiters….Achtung!<<
      Mit diesen Worten zog Van Taun seinen Blazer und schoss über die Köpfe der Offiziere in die Dunkelheit. Kurz darauf schlug zwanzig Meter hinter Yakato eine Gestalt auf dem Boden auf. Sie sind schon über uns.

      Daraufhin brachen überall Feuergefechte aus und Yakato spürte das Stampfen eines näherkommenden Battlemechs. Für Blake! Für die Innere Sphäre! Mit diesen Gedanken stürzte er sich, flankiert von seinen Mit-Acolyten und ComStar Soldaten in die anrückenden Feinde.
      ISC 3200: Prima Patricia Blake, ComStar [SL]