Konföderation Capella

      Konföderation Capella

      Sian , Himmlischer Palast

      Tizian traf sich ein letztes Mal mit seinen Mitverschwörern. Er der den Thron des Himmels besteigen wollte . Unehelich gezeugt und geboren vom alten Kanzler der Föderation. Jahre lang hat er um sein Recht gekämpft den „LIAO“ Namen tragen zu dürfen und Jahre lang hat ihn Teng Liao alles in den Weg geworfen um ihn aufzuhalten. Sogar Attentäter hatte er geschickt . Doch da hatte er schon genug Anhänger um sich gesammelt um es zu vereiteln.

      Zu seinem Glück war das Volk unzufrieden und hatte Angst vor Teng Liao und seinen Schergen. Immer mehr Dissidenten konnte er um sich scharren . Nur das letzte „i“ Tüpfchen fehlte noch . Der Richtige Nachname . Doch dafür sorgte der Kanzler indirekt selbst . Mit seiner Ineffizienz und Härte machte er sich auch unter seinen Verwandten Feinde und so geschah es das Umberto Liao ,der ältliche Onkel von Teng , heimlich Tizian Adoptierte und er nun offiziell den Namen Liao tragen durfte.

      Das war der letzte Schritt sein Geburtsrecht, als Erbe des alten verstorben Kanzler, in Anspruch zu nehmen ohne das die Liao Familie oder das Volk protestieren würde . Doch Tizian wuste auch das Teng den Thron nicht freiwillig räumen würde . Also blieb im nur der Weg denn auch Teng für ihn vorgesehen hatte „DER TOT“ .

      „Ist alles bereit ,Jong?“
      „Ja , My Lord“ Jong Kohan konnte es kaum er warten und sprach ihn schon mit seinen neuen Titel an „Die Presse wird sobald ihr das Zeichen gebt Infomiert und es gehen auch gleich mehrere HPG Nachrichten raus ins Reich. Um Eure Thronbesteigung anzukündigen und eure Legitimation zu beweisenund natürlich den tragischen Unfall von Kanzler Teng Liao zu verkünden“
      „Gut , wenn der Stein erst mal ins Rollen gekommen ist so wird sich mir keiner mehr in den Weg stellen “
      „Ihr könnt gehen !“

      Tizian schloss die Augen und ging nochmal in Gedanken den Plan durch . Dann lächelte er machte sich auf den weg zum Palast . Das er so einfach in den Palast kam hatte er Umberto Liao zu verdanken . Er hollte ihn mit einer Falschen Identität einfach in seinen Persönlichen Stab . Und so bekam er den Zugang zum Palast . Es war noch früh am Morgen als er in die Richtung der Kaserne ging . Gekleidet in der Uniform eines Mechkriegers der Palastwache und mit passenden Papieren ausgestattet , betrat er diese . Es kostete ihm eine große Menge Geld sich die Papiere zu beschafen , doch fast jeder in der Konföderation war käuflich . Auch das war was ,was er ändern wollt .

      In der Kaserne angekommen ging er zu seinem Spint und zog sich um . Im Briefingroom nahm er an der Besprechung teil für den heutigen Tag. Sao-Shao Peters verteilte die Aufgaben für die Leibwachen . Zwei Mechpiloten für den Thronsaal , vier weitere Piloten für die Streife um den Palast und die Restlichen Fußsoldaten an alle wichtigen Türen . Denn heute war Audienz Tag beim Kanzler und eine Menge Volk im Palst . Da muste alles reibungslos laufen . Wie von Tizian geplant bekam er einen Platz in einem Mech im Thronsaal . Er war immer wieder überrascht was man mit Geld alles erreichen konnte .

      Es wurde Zeit . Da stand er nun in , in bald SEINEM Thronsaal . Durch einen Hintereingang in den Saal gekommen stand er nun hinter dem Zwei Mechs die leicht zueinander stehend , hinter dem Thron geparkt sind . Am anderen Ende des Saals am Hauptportal nahmen sechs Soldaten mit MPs und ihren traditionellen Schwertern Aufstellung. Mit einiger Mühe klettere er ins Cockpit des 50tonnen“ Huron Warriors“ und zog die Lucke hinter sich zu. Er setzte hin , weder schloss er die Kühlweste an noch setzte er den Pilotenhelm auf . Er war kein Mechkrieger . Er hatte auch keine Pilotenausbildung in irgend einer Akademie genossen . Als Liao-Bastard hätte ihn auch keine genommen .

      Doch war er nicht nur irgend ein Liao-Bastard . Er war der Sohn einer Industriellen Tochter deren Vater auch eine Fabrik für Mechcockpits und Simulatoren hatte . Dort war als Jugendlicher sein Zuhause . Er übte die Bedienung , und lies sich in die Technischen Tricks , der Mechs einführen . So wusste er genug von der Technik um einen Mech in Betrieb zunehmen und zu kontrollieren . So lange er ihn nicht bewegen oder kämpfen musste war alles in Ordnung .

      Er holte denn Computer aus dem Stand by und startete die Autorisation. Wie jeder Mech war auch dieser mit den Hirwellenmustern des Piloten und einer Wortsequenz gesichert . Da er beides nicht hatte und auch nicht brauchte , war es egal . Er öffnete einen wartungsschacht unter dem Armaturenbrett und steckte ein Diagnosegerät ein . Wie gut das die Elektronik von seinem Großvater produziert wurde , so wuste er was zu tun war . Durch eingabe der Richtigen Passwörter übernahm der den Mech . Zwar konnter er ihn nicht vollständig nutzen , da er nur in den Wartungs- und Kalibierungs-Modus versetzten konnte . Aber das langte . Die Mechbeine blieben verriegelt , doch er wollte nirgendswo damit hin …

      Auch der andere Mechkrieger hatte seinen 45tonnen „Snake“ bestiegen. er war der größte Unsicherheitsfaktor. war er schnell genug ihn aufzuhalten? Tizian hoffte auf seine Unaufmerksamkeit durch Langeweile und dem Überraschungseffekt.
      Eine Seitentür öffnete sich und der Kanzler Tang Liao trat mit 4 Mann seiner Leibwache gefolgt von einer kleinen Schar seines Hofstaates und die üblichen Speichelleckern ein.


      to continue......
      Kanzler der Föderation :shoot2:

      Wartet auf einen neue Runde ;)
      Tizian schlüpfte mit seiner rechten Hand in den Handschuh für die Direktsteuerung des rechten Mecharms und lies den Mecharm einen aushollende Bewegung machen die damit endete das der Arm , der in einer Gausskanone endete , mit der Spitze dieser die Brust berührte und einen Salut darstellte . Der „Snake“ tat es ihm gleich , nur schaute es bei einem Mech mit Händen besser aus .

      Tang Liao setzte sich auf den aus Ebenholz geschnitzten Thronsessel und 2 Leibwächter flankieren ihn , die anderen 2 schritten zum Eingangsportal und öffneten diese . Heute war der Tag, der Monats Audienz , und viele Adlige , Bittsteller und Industriele wollten zum Kanzler um sich sein wohlwollen zu sichern .

      Stunden vergingen und ein ständiges ein und aus war zu beobachten . Bis es dem Kanzler zu bunt wurde und er in einem Ausbruch von Zorn zum Schreien anfing
      „RAUS , RAUS ihr Pöbel . Stehlt nicht länger meine Zeit mit eurem Unnützem Gerede !! Werft sie raus!!“

      Die Leibwache gehorchte und drängte die Anwesenden langsam Richtung Ausgang. Darauf hatte Tizian gewartet. Er schlüpfte in den Linken Handschuh für den Linken Arm des „Huron Warriors“ der in einem Schweren Laser endete. Schon vorher hatte er ,mit dem Diagnosegerät , für die Freischaltung des Lasers gesorgt. Er gaukelte ihm einfach eine Kalibrierung der Linse vor ,für die er die Kontrolle über die Feuererlaubniss brauchte. Ohne die volle Kontrolle über den Mech hatte er auch keinen Zugriff auf den Feuerleitcomputer und das Fadenkreuz. Doch das brauchte er nicht auf die Entfernung von gut 10m sollte er auch so treffen.

      Er hob den Arm und zeigte mit dem Schweren Laser direkt auf die Seite des Kopfes von dem „Snake“ Mech. Tizian drückte ab. Ein wenig rechts von der Kopfpanzerung traf der Laser und frass sich durch den Stahl. Sekundenbruchteile später war der Pilot tot. Der „Snake“ blieb stocksteif , mit einem Loch im Kopf stehen.

      Der noch Kanzler erschrak über die plötzliche Aktivität und Geräuschkulisse in seinem Rücken . Er sprang aus seinem Sessel und starrte Rückwerts taumelt zu den beiden Mechs hoch. Gerade rechtzeitig das er noch sah wie der linke Arm des „Huron Warriors“ auf ihn zielte.
      Da stand er nun der kleine Mensch vor der Maschine. Tizian nahm Teng ins Visier und sah zu wie sich immer weiter vom Thron entferne. Gut, dachte er dann muss ich nicht den altehrwürdigen Thron zerstören. Aus den Augenwinkeln sah er die Leibgarde des Kanzler auf ihn zu rennen und ihre Waffen ziehen. Doch mit ihren MPs konnten sie ihm nichts anhaben und waren kein Problem. Er gab den Feuerbefehl…………. der Laser leuchtete auf und von Teng Liao war nur noch ein tiefer schwarzer Fleck auf dem smaragdgrünen Marmorboden des Thronsaals übrig.

      Angesichts eines kampfbereiten Mechs und den Tod des Kanzlers . Verlies die LeibgaRDE IHR Mut und sie flüchteten aus dem Saal. Sie Störten Tizian nicht weiter , erleichterten aber das Spätere aussteigen. Der öffnete das GefechsROM und schnitt die Sequenz des Attentats raus komprimierte sie und schickte sie über sein PAD an Jong Kohan. Er würde das Band vom Tod Teng’s der Presse überspielen und den Informationen das der Täter geflohen ist man ihm aber auf der Spur ist.

      Was Jong Kohan nicht wusste war das Tizian ihm das Attentat in die Schuhe schieben wird. Jong war ein unehrenhaft Entlassener Mechkrieger mit dem Hang zur Überreaktion. Ideal als Opfer. Tizian würde Hinweise hinterlassen die auf Jong im Mech hindeuten werden und ein Geheimdienstmitarbeiter den er kaufen konnte würde die richtigen Schlüsse ziehen und dafür sorgen das Jong die „Festnahme“ nicht überlebte. So würde sein Ruf unberührt bleiben und später wird er sich all den „Gekauften“ entledigen. Alles was ihn belasten würde musste verschwinden.

      Tizian kletterte aus dem Mech und machte sich auf den Weg in die Privat Räume von Umberto Liao wo er sich umziehen konnte . der Alte Liao würde ihn auch als Nachfolger vorschlagen und der Öffentlichkeit vorschlagen.
      Der Tag auf Sian neigte sich dem Ende entgegen und es war viel geschehen. Der Kanzler Teng Liao wurde von einem Rachsüchtigen EX-Mechkrieger getötet der sich leider vor seiner Festnahme erschoß. Man nimmt an das er allein gehandelt hat. Und ein neues Mitglied im Liao-Clan ist aufgetaucht und beansprucht den Himmelstrhron für sich Tizian Liao ein Mitvierziger mit klassichen asiatischen Gesichtszügen und tadellosen Leumung.
      Kanzler der Föderation :shoot2:

      Wartet auf einen neue Runde ;)